Was ist ein Geräusch?

Die einfachste Antwort auf diese Frage lautet: Geräusche sind das, was man hört. Doch wenn man eine genaue Definition sucht, wird es schon schwieriger. Auf jeden Fall haben Geräusche zwei Dimensionen: eine physikalische, beziehungsweise physische, und eine sinnliche, beziehungsweise sensorische. Physikalisch gesehen entsteht ein Geräusch durch eine Quelle, die in Schwingung versetzt wird. Die Schwingungen sorgen für Luftdruckschwankungen. Das Geräusch bewegt sich in Schallwellen durch den Raum. Die Schallwellen wiederum werden in unserem Gehör wahrgenommen und als Geräusch erkannt (die sinnliche Dimension).

Beispiele von Geräuschquellen, die in Schwingung versetzt werden, kennt jeder von uns. Um nur einige zu nennen:

  • Stimmbänder, die beim Singen oder Sprechen in Schwingung geraten
  • der Motor eines vorbeifahrenden Autos
  • ein Saxofon, in das man hineinbläst
  • mit hohen Absätzen über einen Parkettboden laufen

Geräusche gelangen meist über die Luft in unseren Gehörgang, können sich aber auch in einem anderen Medium, beispielsweise im Wasser, fortbewegen. Kurz gesagt entstehen Geräusche durch eine in Schwingung versetzte Schallquelle; die Schwingungen werden durch ein Medium (meist Luft) übertragen und dann von unserem Gehör erfasst und als Geräusch wahrgenommen.

Wat_is_geluid
Was ist ein Geräusch?
Marion Noordzij Marketing Coördinator +31 184 661 700 m.noordzij@alara-lukagro.com

Auch interessant: